Thema 2 Worum geht es in einer Geschichte? – Die Heldenreise

Eine Geschichte ist ein Mittel, um Informationen, Erfahrungen oder Standpunkte zu kommunizieren. Bei jeder Geschichte gibt es einen Erzähler und einen Zuhörer. Deshalb ist es immer wichtig, sich vor Augen zu halten, wer spricht (Tonfall) und wer zuhört (Publikum).
Es gibt verschiedene Werkzeuge, um eine wirksame Geschichte zu entwickeln. Das gebräuchlichste und nützlichste ist die Heldenreise (The Hero’s Journey) – die Heldenreise. das ist im Grunde die narrative Struktur der meisten unserer Geschichten (von Epen bis zu Romanen, von Filmen bis zu Serien).
Die Heldenreise ist eine erzählerische Struktur, die auf 12 Schritten basiert, die unsere Helden durchlaufen müssen, um ihr Ziel zu erreichen. Um seine Mission zu erfüllen, durchläuft der Held verschiedene Schritte und Herausforderungen, muss sich mit Verbündeten und Feinden auseinandersetzen und Lösungen finden, um von der gewöhnlichen Welt (in der die Handlung beginnt) in die außergewöhnliche Welt (in der die Herausforderungen liegen) zu gelangen und verändert und gewachsen zurückzukehren.
Wie kann man die Heldenreise gemeinsam (interaktiv) entwickeln?
Schreiben Sie die einzelnen Schritte auf Papier und legen Sie sie in einem Kreis auf den Boden. Die Gruppe entscheidet, wer die Hauptfigur, den Feind und den Verbündeten der Geschichte *spielen“ soll. Der Feind und der Verbündete platzieren sich dann an jene Stelle(n) bzw. Schritte der Geschichte, die sich auf sie beziehen. Die Gruppe denkt nun über jeden Schritt der Geschichte nach und lässt die Hauptfigur dank der Handlungen, die in der Geschichte passieren, von Schritt 1 bis Schritt 12 gehen.
Mehr über die Heldenreise (The Hero‘s Journey) https://blog.reedsy.com/guide/story-structure/heros-journey/ // https://www.ted.com/talks/vlad_macelaru_hero_s_journey